Stadterweiterung Kronsberg Süd Hannover

Das Baufeld A1.1 ist einer von sechs Sonderbausteinen im neuen Stadtteil Kronsberg Süd. Es bildet den nördlichen Auftakt des Quartiers direkt angrenzend an den Kattenbrook-Park. Im Westen wird es flankiert von den Gleisanlagen der Stadtbahnlinie 6, im Osten von der Haupterschließung des Quartiers in Verlängerung der Kattenbrookstrift.Das Projekt beantwortet die komplexen Rahmenbedingungen mit einem mäandrierenden Baukörper, der jeweils individuell auf die verschiedenen Situationen reagiert. Er bildet zwei U-förmige Wohnhöfe und sichert so eine gute Orientierung und Belichtung für alle Wohnungen.

Der Osthof fungiert als Eingang und öffnet sich über eine großzügige Trepenanlage und eine barrierefreie Rampe als platzartige Freifläche zum Straßenraum hin. Kleine anthrazitfarbene Platzintarsien aus wassergebundener Decke und eingestreuten Gräserpflanzungen bieten unter hochgeasteten Kiefersolitären massives Vollholzsitzmobilar zum Aufenthalt.

Der Westhof hingegen ist durch die zentrale, höhenmodellierte Rasenfläche mit Kinderspielbereich und den locker gestellten Baumbestand geprägt. Der Höhenunterschied zwischen abgesenkter Rasenfläche und gepflasterter Wegefläche wird durch eine großzügige Sitzkante aus Beton ausformuliert. Entlang der transparenten Schallschutzwand bietet die erhabene Sonnenterrasse mit Licht der Nachmittagsonne den Blick nach Westen weit über die Stadtbahn hinweg. Im Duktus des gärtnerischen Charakters dieses Hofs werden die privaten Grünflächen durch lockere Hecken abgepflanzt.

 

Stadterweiterung Kronsberg Süd Hannover
1.Preis
Auftraggeber | GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen
Größe des Planungsgebiets | 10.990qm
Zeitraum | 2019
Zusammenarbeit | Lorenzen Mayer Architekten

Weitere Projekte